21S-32-700 – Vom Oelfamilienhaus zum Kraftwerk – Umstellung auf erneuerbare Energie an einem konkreten Beispiel

Der Klimawandel wird inzwischen von niemandem mehr in Frage gestellt. Die Auswirkungen sind nicht zu übersehen: Gletscher schmelzen, der Permafrost taut auf, extreme Wetterereignisse nehmen zu. Wollen wir die menschgemachte Erderwärmung unter 2° halten, führt kein Weg daran vorbei, die Ziele des Pariser Abkommen, der Energiestrategie 2050 und das Netto-Null Ziel des Bundesrates zu erreichen. Doch wie konkret lässt sich das bei einem Ein- oder Mehrfamilienhaus umsetzen? Welche Möglichkeiten gibt es? Wer kann mir weiterhelfen? Worauf muss ich achten? Am Beispiel seines eigenen Hauses aus den 70iger Jahren zeigt der Referent mit viel Bildmaterial, wie aus einer fossilen CO2-Schleuder ein rentables CO2-neutrales Kraftwerk entstanden ist, das mehr als doppelt so viel erneuerbare Energie erzeugt, als die Bewohnenden verbrauchen können.

Es braucht keine Vorkenntnisse oder Vorbereitungen

Der Kurs richtet sich primär an Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die sich für eine energetische Sanierung interessieren

Es geht im Kurs nicht um politische Positionen oder persönliche Meinungen zur Energie- und Klimathematik, sondern um eine sachliche, praxisbezogene Auseinandersetzung mit der Frage «wie können im Gebäudesektor die Ziele erreicht werden».

Ziele
– Sie erhalten einen Überblick über die CO2-Problematik und die angestrebten Ziele zur Begrenzung des menschgemachten Klimawandels – Sie erkennen, was die Gebäudetechnik zur Lösung des Problems beitragen kann – Sie kennen die Vor- und Nachteile von verschiedenen erneuerbaren Gebäudetechnik-Systemen und Energieeffizienzmassnahmen. – Sie erhalten Einblick in ein konkretes Praxisbeispiel und können die Sanierung anhand vieler Bilder mitverfolgen – Sie erhalten ungeschminkte Informationen und konkrete Zahlen zum vorgestellten Praxisbeispiel – Sie können während des ganzen Vortrages Fragen stellen und der Referent verrät Tipps und Tricks aus seinen eigenen Erfahrungen

Kurs-Nr.

21S-32-700

Datum

27.10.2021

Tag

Mi

Dauer

Mi 27.10.2021
19:00 – 20:30 h

Preis

CHF 38.00

Anzahl Plätze

8 – 20

Standort

Volkshochschule Oberaargau
Gaswerkstrasse 33
4900 Langenthal


Kursleitung

Christoph Schär


Preis

Standard CHF 38.00
Mitglied CHF 35.00

Kursdaten

Mi 27.10.2021 19:00 – 20:30